Der Psychokonzern hatte vor über einen Jahr einen eigenen Fernsehsender eröffnet – The Scientology Network bzw. scientology.tv. Die Begeisterung der Menschheit hielt sind Grenzen – nicht einmal die eigenen Mitarbeiter wollten das sehen, was das Management der Verstrahlten da von sich gab.

Nunmehr hat Scientology die Strategie adaptiert und diverse Dokumentarfilmer dazu gebracht, ihre Filme im Scientology-TV laufen zu lassen – u.a. einen mit der britschen Schauspielerin Emma Thompson, die in einer Doku von David Lacalèe die Erzählerin mimt.

Warum sich die Herrschaften in den „Dienst“ von Scientology stellten ist nicht bekannt.

Hier der Links zum angesprochenen Documentary Showcase der Scientologen (samt Vorschau) und den Blog von Tony Ortega, der über dieses fiese Spiel der Psychosekte berichtete …

Foto: Tony Ortega