Blog gegen Scientology

Information, Dokumentation und Analyse von Wilfried Handl …

Über den Blog + mich

As time goes by …

Der scientologische Geheimdienst OSA darf sich nicht zu früh freuen: Ich habe nicht vor, das Zeitliche zu segnen. Aber ich bin jetzt knackige 66 Jahre alt und wenn man mir näher kommt, hört man das Knacken ganz deutlich. 😉 Auch wenn das Foto aus dem Vorjahr eine gewisse Agilität durchaus noch erkennen lässt, habe ich nicht vor, mein restliches Leben mit dem Thema Scientology zu verschwenden. Das habe ich ohnehin ausreichend getan – zuerst 28 Jahre lang als Mitglied der „Truppe“ (1974 bis 2002) und dann 14 Jahre als Gegner dieses unappetitlichen Konstrukts (2005 bis 2019). Mit Zweiterem habe ich auch die „Vorgabe“ meiner Psychologin erfüllt, die meinte, dass man die halbe Zeit bei der Aufarbeitung benötigen wird.

Und jetzt gilt es einen Schlussstrich zu ziehen!

Ich habe daher meinen Blog entrümpelt, all das, was mir wichtig erschien, geordnet und hoffe derart einen Überblick über Scientology und deren Machenschaften zu geben.

Ich werde auch weiterhin ein Auge auf die bandenmäßig organisierten Betrüger haben und in gegebenem Fall auch die entsprechende Schweinerei made by Scientology posten. Ich stehe auch nach wie vor für Vorträge, Anfragen, Hilfestellung usw. zur Verfügung. Wie gesagt: Ich habe ja nicht vor, zu sterben und die 28 Jahre sollen wenigstens einen Sinn gehabt haben – über wilfried.handl@gmx.at bin ich erreichbar …

Aber aus dem „Tagesgeschäft“ ziehe ich mich endgültig zurück.

Tony Ortega betreibt einen englischsprachigen und tagesaktuellen Blog, bei dem man sich orientieren kann. Ist zwar sehr amerikanisch geprägt, aber das ist Scientology ja auch und in Europa ist sowieso wenig bis gar nichts los. Hier der Link

In meinem Blog bieten derweil einige Kategorien einen Überblick: „Der Geheimdienst“. „Die Paramilitärs“ und vor allem „Die OT-Geheimstufen“. Danach sollte man alles wissen, was auf einen bei Scientology zukommt.

Vor allem auf einen Aspekt von Scientology bitte ich Sie, ein Auge zu haben: Seit Mitte der 90er-Jahre des vorigen Jahrhunderts versuchen diese verstärkt als Religion bzw. Religionsgemeinschaft wahrgenommen zu werden. Die Scientolog-„Kirche“ ist dabei lediglich Teil des Betrugssystems, aber mit Hilfe einiger „Religionswissenschaftler“, Wikipedia und anderen „Helferlein“ versucht die Psychosekte den Menschen bzw. Regierungen derart Sand in die Augen zu streuen – meine entsprechenden Blogs geben einige Beispiele, man muss nur die Kategorie „Die ‚Religion’“ anklicken.

Um dabei klarzustellen: Ich bin weder Atheist, noch Materialist, sondern Agnostiker. Ich habe lediglich mit dem „Bodenpersonal“ generell ein Problem – oder um es mit Voltaire zu sagen „Die Religion begann, als der erste Schurke den ersten Narren traf!“

Auf die zwei „Schwester-Blogs“ möchte ich die geneigten Leser noch gerne hinweisen: Einerseits „Die Todesfälle bei Scientology“ (25 Mordfälle, 119 Selbstmorde und 71 andere Todesfälle) und andererseits „Die Leaks von Scientology“ – Lesestoff für die Winterabende, auch wenn sie teilweise dramatisch sind.

Und wenn Sie sich jetzt fragen: „Was macht der alte Zausel den langen Tag?“: Es gibt noch andere Themen. U.a. jenes, das ich in einem Buch mit dem Arbeitstitel „Hautunreinheiten und andere Freuden des Lebens“ verarbeite, in dem es um die Krankheit Krebs und den Umgang bzw. meine Erkenntnis damit/daraus geht. Ich erlebte ja in meinem Leben einiges … 😉

Und nachdem ich ja sehr gerne schwadroniere, kommt jetzt der Punkt.

Wenn Sie spenden möchten, um z.B. diesen Blog zu erhalten, freu ich mich!

1aaa_pay_pal

Bei PayPal wilfried.handl@gmx.at eingeben – vielen Dank!

Als kleines Dankeschön – und wenn’s jemand interessiert – meine beiden Bücher …

Aus dem Jahr 2005 …

Aus dem Jahr 2010 …

Und als PDF: Das wahre Gesicht von Scientology

Foto: A&E

Impressum: Wilfried Handl, 1100 Wien, wilfried.handl@gmx.at

%d Bloggern gefällt das: