Der Kanadier Adam Holland war 30 Jahre alt, als er Selbstmord beging.

Der Bruder seiner Mutter Denise Byrne ist „Executive Director“ von Scientology in Toronto. Dort begegnete sie Paul Holland. Adam selbst war bis zu seinem 18. Lebensjahr mehr oder weniger nicht in Scientology involviert gewesen, bevor er plötzlich mit 19 Jahren einen „Eine-Millionen-Jahre“-Vertrag bei der paramilitärischen Sea Org unterschrieb.

Das geschah 2007. Ein Jahr später kamen Adam die ersten Zweifel über diese „Religion“, bevor er von Scientology 2010 zur „Suppressive Person“ erklärt wurde, zu einem Unterdrücker. Sein Vater brach daraufhin den Kontakt zu ihm ab – seine Mutter verließ Scientology ebenfalls.

Ab 2011 wandte sich Adam an die Medien, um über Scientology zu sprechen.

2013 verstarb seine Mutter.

Am 17. Februar 2019 nahm sich Adam Holland das Leben.

Mehr dazu im Blog von Tony Ortega

Fotos: Tony Ortega

Werbeanzeigen